Unsere grosse Auflehnung gegen das IST

Seit jeher

trage ich eine grosse Auflehnung gegen das

IST Sein in mir...

ohne mir dessen wahrlich Gewahr zu Sein


Und das bringt so viel Leid

so viel Schmerz

so viel Trennung und Abspaltung


In mir selbst und in Allem was IST

ja, und in Allem was IST

was wahrlich IST


verstehst du


Ich glaube noch nicht ganz


Wenn du dich auflehnst

gegen das was IST

gegen das was genau in diesem Moment

in dir und mit dir statt findet

dann lehnst du dich auf

gegen das IST

gegen das Leben

gegen die Schöpfung auf


Und du meinst

du müsstest wählen

Arrogant wie du bist

du meinst

du müsstest wählen können


Doch das Leben will vielleicht gar nicht

dass du wählen kannst

weil du

ja, weil du dadurch nicht weiterkommst

mit dir

in deiner Ganz-Werdung weiterkommst


verstehst du


Und damit sich dies vollziehen kann

gibt es dir Chancen

so genannte Lern Chancen


Die du dann annehmen kannst

oder selbstverständlich auch ablehnen kannst


Doch wenn es zu deiner

dir selbst vorgenommenen Entwicklung gehört

dann wird es wiederkommen

bis du es zulässt

in dir selber zulässt


Die Begegnung

diese Begegnung mit diesem unbestimmten Etwas

die du einfach nicht haben willst

ihr lieber aus dem Weg gehen willst


Ja, die schenkt es dir immer wieder ein

bis du hast begriffen

den Umgang damit hast begriffen


Weil nicht du Gott bist

so lange du noch nicht GOTT BIST


Verstehst du


Nur ein selbsternannter kleiner Gott bist

der noch unterscheidet

Gut und schlecht unterscheidet


Ja, so lange wirst du noch getestet

vom Leben wahrlich getestet

bis du Nichts mehr von dir trennst


verstehst du


Bis du zutiefst einlassend mit dir Da-Bist

so lange wirst du getestet


So einfach ist das


Und wenn du auch dies nicht verstehen willst

so macht dies gar nichts...


Weil auch dies so sein darf

auch deine Auflehnung gegen dies und das

noch sein darf


Und eines Tages dann

wenn du genug bist Müde

wenn du genug bist leid

Leid dich immer wieder zu begeben

in die Auflehnung zu begeben


dann

ja dann

bist du vielleicht bereit

dir selbst zu vergeben

und da mal genauer hin zu schauen

in dein ureigenstes Benehmen zu schauen

dem du vielleicht in der Zwischenzeit

etwas überdrüssig bist geworden


Weil es dich immer wieder zwingt

in die Knie zwingt

in das fast nicht mehr Aushalten zwingt

in das fast nicht mehr Aushalten

einer Situation bringt

die du dir selber hast geschaffen

mit deiner Vorstellung

was wie zu sein hat

hast selbst geschaffen


Und du findest dich wieder

auf der Bühne deiner eigenen Zurecht-Legung wieder


Was für ein Spiel

ja was für ein Schauspiel

dass sich der Tage so viel am wiederholen IST


spürst du


Magst du dir begegnen

genau da drin begegnen

in diesem Spiel

in diesem Schauspiel begegnen

dann wirst du frei

das eigenen Spiel wahrlich frei


Ich gönn es dir

ich gönn es mir

ich gönn es uns allen


Ich wünsche dir, euch einen wunderbaren und tief klärenden Tag.


Vo Herze


Karoline



Die grosse Auflehnung in mir...

18 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2018 by Spirituelles Zentrum Rheinschlucht, 7104 Versam, Schweiz, mail@spirituelleszentrum.ch

 Impressum / Datenschutz

  • Facebook Social Icon