Gott-Mensch Sein...

Es ist lediglich unsere Vorstellung – die uns davon trennt.


Mehr ist es nicht.

Wende ich mich dieser Üppigkeit zu,

dann lasse ich in Ruh,

die alten Strukturen in Ruh,

die uns immer wieder zerren,

in dieses Ungleichgewicht zerren,

in dieses mehr Haben wollen zerren,

welches auf dem weniger Haben beruht...


Auch da gilt es die Mitte zu finden – und die Mitte zu halten.

Der Versuchung zu wiederstehen.


Das fordert Grösse – wahre Innere Grösse.

Bescheidenheit.

Wahre Bescheidenheit und fortlaufende Selbstüberprüfung,

um Haargenau zu erkennen,

dass man sich nicht in einer Abweichung,

in einer Verheissung wiederfindet,

wenn man den nächsten Schritt tut.


Dies bedarf eines gefühlten, geführt Seins

in absoluter Verbindung Sein mit seinem Gott-Selbst und als Gott-Mensch zu agieren.


Unser Gott-Sein-Bewusstsein darf als Gesellschaftsbewusstsein verankert sein.

Mein / unser Ziel ist es ein Gesellschaftsbewusstsein hervor zu rufen,

in welchem das eigene Gott-Sein-Bewusstsein verankert ist und daraus gelebt wird.

Alle von Innen heraus gefühlte ganzheitliche – nicht implizierte oder erdachte Götter und Göttinnen sind.


Das nicht die einen die Lehrenden und die anderen die Schüler sind.

Dadurch kein Gefälle mehr ist,

dafür grosse Ausgleichung und Selbst Verantwortung in Allem und in jedem Einzelnen IST .


Ein Zurücknehmen ist.

Dieses Oben und Unten – Besser und Schlechter – Reicher und Ärmer –inexistent ist.

Schlicht und einfach kein Erden- Thema mehr ist,

weil wir alle in unserem Gott-Sein sind.


Somit Gott-Menschen sind

und dieses Bewusstsein ein Erdenbewusstsein wird und IST.


So auf einfache Art die Überlegenheit - die Unterlegenheit ausgeglättet ist.

Durch alle Strukturen hindurch,

zum Wohle von Allem, jedem Einzelnen, der Erde und dem Grossen Ganzen ausgeglättet ist.

Ein Mehr Wert oder Weniger Wert inexistent und kein Thema mehr ist.


Einfach ist es

Ja so einfach.

Wir heben es einfach auf,

das Gefälle,

das Nicht Gott / Göttin Sein in uns allen auf.

Indem wir uns daran gefühlt erinnern und uns dies in unser Bewusstsein holen.


Was meinst du zu dieser Welt – lauter Inkorporierter Gott-Selbst-Menschen?

Mit einem inneren Wissen um all die unendlichen,

liebevollen Zusammenhänge die zum Wohle aller gedacht.

Welche es diesmal nicht mehr gilt zu missbrauchen.


Was meinst du persönlich dazu.

Bist du interessiert mitzumachen?

Mitschöpfer/in in dieser Welt für diese Welt zu sein?

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2018 by Spirituelles Zentrum Rheinschlucht, 7104 Versam, Schweiz, mail@spirituelleszentrum.ch

 Impressum / Datenschutz

  • Facebook Social Icon