Eins mit dem Lichte Sein - Nicht mehr untertänig sein...

ich mag nicht mehr leugnen

meinen ureigensten Atem leugnen


weil es schmerzvoll ist

weil es in der Tat zutiefst schmerzvoll ist


vielleicht kannst du dies nicht fühlen

doch ich kann es fühlen

tief in mir drin fühlen

und ich will es fühlen

ja, ich will es fühlen

diesen Schmerz

den ich mir selbst bereite

weil ich Meine zu Wollen

weil ich Meine Tun zu Müssen

weil ich Meine

ja immer nur, weil ich Meine


versteht ihr


Verbunden will ich Sein

zutiefst mit meinem Ur-Atem Verbunden-Sein

denn nur dies ist mein Wahres-Sein

alles andere ist ein Aufgesetztes-Sein


versteht ihr


ja ich verstehe

verbunden

zutiefst verbunden

das ist das Einzige Sein

dass noch tief gefühlt in mir will Sein


und wenn es mich nicht mehr lässt gehen

an andere Orte lässt gehen

bis ich verbunden

zutiefst mit mir

mit meinem ureigensten Ursprungs-Atem

Eins kann Sein


Da will ich Sein

Da will ich lauschen

nirgends anders mehr muss ich lauschen

wie dieser inneren Stimme

meinem inneren Atem lauschen


was für eine tiefe tiefe Selbstannahme

was für ein tiefes tiefes gefühltes seliges Sein

ja was für ein Leben

was für ein Gott Mensch selbst Sein


Halleluja

Halleluja

was für ein unendlicher Segen

gefühlt mit sich im ureigensten Atem

Ursprungs-Atem zu Sein

ist mehr wie ein Segen

es ist Erfüllung pur

Namaste


Du sprichst diese Zeilen

ja du schreibst diese Zeilen

du fühlst diese Zeilen ganz tief in dir...

Dadurch kann kommen

das ganze Wissen

an deine gefühlte Oberfläche kommen

zu deinem Wohle

und nicht nur zu deinem Wohle

zu aller Wohle

ja, zu aller Wohle


vielleicht wissen sie nicht darum

ja, vielleicht wissen sie nicht darum

doch du weißt darum

tief in dir du weißt darum

weil du fühlst deinen innersten

deinen ureigensten inneren Atem fühlst

der dich leitet

durch dein Leben

durch dein ureigenstes mit dir Da-Sein leitet


Halleluja

was für ein Segen

was für ein Atem

der dich so leitet

vergib ihnen

denn sie wissen nicht was sie Tun

davon war in letzter Zeit mal die Rede

ja davon


doch du weißt nun

von was ist die Rede

von genau diesem Tun

dass sie nicht hören

auf den eigenen tief in ihnen selbst liegenden Atem hören

dass sie wollen geschäftig sein

fleißig sein

dass sie wollen helfen

doch wem wollen sie helfen

und von wo aus wollen sie helfen

genau das ist die Frage

von welchem Standpunkt aus wollen sie helfen


von ihrem selbst von sich und der Welt gemachten Standpunkt aus

wo soll dies denn hinführen

in welche Irre

in welchen Irrtum

verstehst du

versteht ihr


nicht wahrlich ein gut und tief überlegtes Handeln

lediglich ein Handeln

das auf

das auf

was eigentlich beruht

auf Irrtum würde ich sagen

auf tief

tief in einem liegenden Irrtum basiert

auf einer Angst irgend etwas tun zu müssen

um auch Teil dieser Zeit zu sein


unglaublich ein solches Handeln

in der Tat

unglaublich und lediglich in die Irre führend

alle anderen in die Irre führend

weil es nicht auf umfassender Erkenntnis beruht

lediglich auf einer Sicht der Welt


auf einer

von einer bestimmten Richtung herkommenden Sicht der Welt

doch was ist das für eine Welt

nicht wahrlich eine alles einbeziehende Welt


weil sie darauf aus ist

auf Profit aus ist

versteht ihr


lasst die Finger von dieser Welt

sie hilft nicht weiter

wahrlich weiter

sie hilft lediglich zu verweilen

in den alten Glaubenssätzen und Strukturen zu verweilen


ja wollt ihr das denn

wollt ihr das denn wirklich

schaut genau hin

liebe Seelen

wollt ihr das denn wirklich…


Mi. 8.11. 17

0 Ansichten

© 2018 by Spirituelles Zentrum Rheinschlucht, 7104 Versam, Schweiz, mail@spirituelleszentrum.ch

 Impressum / Datenschutz

  • Facebook Social Icon