Frei Sein...

Ummanipuliert leben. Das Unbekannte erforschen.

 

Jeder Mensch ist individueller Ausdruck

eines sich entfaltenden kosmischen Schicksals.

Wenn wir beginnen, das zu verstehen, dann tun wir unsere

spirituelle Arbeit mit mehr Engagement, Konzentration und Enthusiasmus.

 

Wir sind auf dieser Erde, um uns weiter zu entwickeln

Um uns als Spezies weiter zu entwickeln. Um uns an unseren Ursprung zu erinnern. Um die Gesetze, die das Universum lenken, bewusst zu erforschen und uns daran zu beteiligen. Dadurch die verschiedensten Erfahrungen machen dürfen /müssen, damit wir in unserer Ganzheit "erstarken" , sprich auch "erwachen" können.

 

Auch wenn viele Menschen aus ihrer momentanen verdeckten Sichtweise heraus immer noch Meinen, dass dies oder das nicht so sein darf wie es IST, so ist es dennoch da. Und es ist aus einem ganz bestimmten Grunde für sie so da. Und dies hat einen direkten Zusammenhang mit ihrem ganz persönlichen, auch unbewussten Mensch sein. Mit ihrer ganz persönlichen Grund-Einstellung dem Leben und sich selbst gegenüber.

Jedes Ereignis ist genau dazu angelegt, dass wir dadurch wachsen können. In unsere "Wahre Existenz" wachsen können.

Und wir tun dies am Besten, wenn wir dazu eine positive Grundeinstellung uns selbst und allem Gegenüber einnehmen und uns dem Geheimnissen des Lebens wahrlich öffnen. Bereit dazu sind, das zu erfahren, was wir auf dieser Erde erfahren sollen. Auch wenn dies vielleicht nicht deinen selbst gemachten Vorstellungen, wie für dich dein Leben sein sollte, entspricht.

 

Die Essenz des Lebens ist unsichtbar, und ihre Gesetze sind unsichtbar 

 

Doch ihre Präsenz und ihr Wirken ist allgegenwärtig spür- und sichtbar. Trotz ihrer Unsichtbarkeit, sind ihre Gesetze pausenlos am wirken. Dies auch unabhängig davon, ob wir uns ihrer Bewusst oder Unbewusst sind.

 "Empirische Beweise ihrer Existenz treten unter den richtigen Umständen auch immer wieder zutage, sofern ein geeigneter Behälter zur Verfügung steht. Nehmen wir z.B. das Gesetz des Auftriebs, das an sich «unsichtbar» ist. Wenn wir ein richtig konstruiertes Boot in ein beliebiges Gewässer hineinsetzen, dann schwimmt es und enthüllt dadurch die Existenz eines unsichtbaren universellen Gesetzes, das «Auftrieb» genannt wird.

 

Universelle Gesetze nehmen keine Rücksicht auf Personen oder lokale Unterschiede. Das Gesetz des Auftriebs funktioniert in allen Gewässern für alle Menschen, die ein richtig gebautes Boot haben."

 Aus dem Buch; Entscheide dich für die Freiheit. Dr. Michael Beckwith

Unbewusste Emotionen, Glaubenssätze bestimmen unser Leben

 

Oftmals fragen Menschen nach einer Botschaft, wie kann ich in dem Gefühl der Verbundenheit bleiben. 

Wir "verlieren" ein Gefühl, ein Bewusst-Sein, welches wir z.B. durch eine Meditation erfahren haben, weil wir unbewusst eine andere innere Haltung einnehmen, welche einer anderen Gesetzmässigkeit unterliegt. Dank einer solchen Situation macht uns das Leben auf dieses Verhalten aufmerksam. Denn...

"Aussen ist nicht irgendein Bewusstsein.

Aussen ist Aussen.

Und es hat einen direkten Zusammenhang mit deinem Innern.

Mit deinem dir noch unbewussten Innern."

 

 

Wir treten aus dem Gefühl der Verbundenheit, weil z.B. ein Glaubenssatz unsere Sichtweise dominiert, oder eine höhere Emotion, uns in ihrer ganzen Erscheinungsform in Anspruch nimmt. Wir verlieren dadurch im wahrsten Sinne unser Bewusst-Sein. Dabei handelt es sich oftmals um eine Emotion oder Konditionierung, die uns einst wahrlich zutiefst nahe ging und noch immer nahe geht. Eine Emotion, ein Glaubenssatz, ein Gefühl welches es dann nicht einfach nur weg zu reden gilt.

 

"Das was du unbewusst lebst, bzw. noch lebst, das wird zu deinem Aussen.

Und dadurch auch zu deinem Innen.

 

Denn es beschäftigt dich.

Es schüttelt dich.

Es...

Ja es...

 

Es will etwas von dir.

Wie ein kleines Kind will es etwas von dir.

Und es lässt dich nicht in Ruh."

Ganz Aufrichtig mit sich Sein 

 

Wenn eine Situation wiederkehrend ist, und nicht von natürlicher Gefahr, sprich ein Tiger, Bär oder eine lebensbedrohliche Situation ist, und dich immer wieder aus dem Gefühl des Verbunden-Seins schüttelt, dann möchte sich das, was sich dahinter verbirgt, dir offensichtlich zeigen. Es möchte sich erlösen. Transformieren.

"Ein jeder Mensch weiss darum.

Weil es ein jeder Mensch auf ureigenste Art und Weise durchlebt.

Und genau da beginnt der Moment,

wo du dich deiner zurückziehen kannst,

oder dir deiner ganz Gewahr werden kannst.

Ein Rückzug,

ein sich nicht Gewahr-Seiungs Rückzug,

bringt dich nicht weiter.

Nicht wahrlich weiter.

Er lässt dich drehen,

weiter die gleichen Runden drehen.

Immer wieder die gleichen Situationen sehen.

Denn er lässt dich nicht entkommen.

 

Und du drehst dich im Kreis.

Ja und du drehst dich im Kreis."

 

Das Unbekannte erforschen...

Heisst; sich Gewahr-Seiend auf das was sich dir da gerade zeigt, ein zu lassen.

Die Herausforderung freudig anzunehmen, und die dir noch inne liegenden Stolpersteine zu transformieren.

 

So, dass du...

Ja, so dass du dich vor nichts mehr abwenden musst. Dir deiner Bewusst-Sein kannst.

"Denn das Leben will dich berühren.

Im Feinsten berühren.

Deine Seele will dich berühren

und gelebt Sein."

 

 

Lass dich berühren.

Es lohnt sich.

Das kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen.

 

Angebote vor Ort & Online

 
Bedeutung Kosmische Gesetze: SchöpfungsgesetzeSpirituelle Werte

© 2018 by Spirituelles Zentrum Rheinschlucht, 7104 Versam, Schweiz, mail@spirituelleszentrum.ch

 Impressum / Datenschutz

  • Facebook Social Icon